Zimmermann, Beate

Wissenschaftliche Mitarbeitende

Bewässerung in der Landwirtschaft / Hydrologie / Ökologie

Telefon 0049 (0) 3531-7907 20
Beate Zimmermann

Abschlüsse

  • Dr. rer. nat. (2008)
  • Dipl. Geoökologie (2005)

Lebenslauf

  • seit August 2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften e.V., Finsterwalde
  • 2009-2013 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Erd- und Umweltwissenschaften, Universität Potsdam
  • 2008 Promotion zur Dr. rer. nat. am Institut für Geoökologie, Universität Potsdam
  • 2007-2010 Postdoktorandin am Smithsonian Tropical Research Institute, Panama
  • 2005-2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin (Doktorandin) am Institut für Geoökologie, Universität Potsdam
  • 1998-2005 Studium der Geoökologie an der Universität Potsdam, Abschluss: Diplom

Erfahrungen

  • Hydrologie
  • Bodenkunde
  • Landschaftsökologie
  • Statistik
  • Modellierung

Projekte

Gewässer

IAWAK EE – Informationsgestützte antizipative wasserhaushaltsbasierte Anpassung an den Klimawandel Elbe-Elster

Die trockenen Jahre seit 2018 haben einen Eindruck gegeben, wie sich der Klimawandel bereits jetzt auswirkt. Dem Wasserhaushalt der Landschaft kommt dabei eine Schlüsselstellung zu. Welche lokal angepasste Maßnahmen können am besten zu einer Verbesserung der Situation beitragen?

Mehr zum Projekt

Steuerung des Zusatzwassereinsatzes in der Pflanzenproduktion – situativ, teilschlagspezifisch und automatisiert (Precision Irrigation)

Wie kann die Bewässerung in der Landwirtschaft effizient und ressourcenschondend durchgeführt werden? Im Europäischen Innovationsprojekt untersuchen wir dazu verschiedene Strategien der Bewässerungssteuerung.

Mehr zum Projekt
Gewässer

Errichtung und Betrieb Pilotanlage „Eisenminderung Spree“

Mehr zum Projekt
Gewässer

Sachstandsanalyse und Erarbeitung eines Konzeptes zur Reduzierung des Haldenwasseraufkommens durch Optimierung der Haldenbegrünung an den Kalirückstandshalden im Südharzrevier

Die Abdeckung und nachfolgende Begründung der thüringisches Kalirückstandshalden mit Haldenschutzwäldern soll dazu beitragen, dass weniger salzhaltiges Sickerwasser das Grund- und Oberflächenwasser beeinträchtigt. Hierzu entwickeln wir standortspezifische Ansätze und schätzen deren Wirksamkeit ein.

Mehr zum Projekt
Naturschutz

Analyse und Bewertung von Überlebens-, Raum- und Habitatnutzungsdaten besenderter Auerhühner im Rahmen des Pilotprojektes zur Wiederansiedlung der Art in Brandenburg

Mit der Wiederansiedlung des Auerhuhns in der Region stellt sich sie Frage, welche Lebensräume tatsächlich genutzt werden und welche Anstrengungen zu seiner dauerhaften Etablierung noch notwendig sind. Als Beitrag hierzu haben wir u.a. die Senderdaten ausgewilderter Hühner geostatistisch untersucht.

Mehr zum Projekt
Gewässer

Studie zu potenziellen Auswirkungen bergbaubedingt erhöhter Eisengehalte in Oberflächen- und Grundwässern auf die landwirtschaftliche Bodennutzung

Mehr zum Projekt

Publikationen

Schlepphorst, R., Zimmermann, B. & Junghans, V. (2020): Gesucht: stationäre Bewässerungsanlagen. In: Bauernzeitung, 12. Woche: 36.
Zimmermann, B., Schlepphorst, R. & Haubold-Rosar, M. (2020): Präzisionssteuerung für den Bewässerungslandbau in Brandenburg. In: Haubold-Rosar, M., Knoche, D. & Hildmann, C. [Hrsg.]: Wasser - Lebensgrundlage für Landschaften - 25 Jahre FIB e.V., Bd. 3, 83--94. Shaker Verlag GmbH, Düren.
Rösel, L., Hildmann, C., Knoche, D., Landeck, I., Reissmann, R., Zimmermann, B. & Zingelmann, M. (2020): Optimierung der Abdeckung von Kalirückstandshalden. In: Haubold-Rosar, M., Knoche, D. & Hildmann, C. [Hrsg.]: Wasser - Lebensgrundlage für Landschaften - 25 Jahre FIB e.V., Bd. 3, 193--216. Shaker Verlag GmbH, Düren.
Zimmermann, B., Schlepphorst, R., Meinardi, M. & Kraft, M. (2019): Mit Sensoren gegen Trockenstress. In: Top agrar, 10: 68--71.
Vessia, G., Falconer, R., Zimmermann, B. & Tarquis, A. (2018): Computational tools to support soil management decisions. In: Biosystems Engineering, 168: 1--3.
Schlepphorst, R., Zimmermann, B. & Haubold-Rosar, M. (2018): Wassergaben sichern unser Überleben. In: Bauernzeitung, 14. Woche: 32--35.
Zimmermann, B. & Thielemann, L. (2018): Ergebnisse des Pilotprojektes zur Wiederansiedlung des Auerhuhns Tetrao urogallus in Brandenburg. In: Vogelwelt, 138: 29--53.
Zimmermann, B. & Hildmann, C. (2017): Trends der Sickerwasserqualität in stark sauren Kippsubstraten des Lausitzer Braunkohlenreviers: Ergebnisse eines Langzeit-Lysimeterversuchs.. In: [Hrsg.]: Tagungsbericht der 17. Gumpensteiner Lysimetertagung, Höhere Bundeslehr- und Forschungsanstalt für Landwirtschaft Raumberg-Gumpenstein, Irdning, Österreich, 193--196. .
Hildmann, C., Rösel, L., Zimmermann, B., Knoche, D., Hartung, W.-D. & Benthaus, F.-C. (2016): Reduction of seepage outflow from potash tailings piles by improvement of greening: Results of a hydrological simulation. In: Drebenstedt, C. & Paul, M. [Hrsg.]: Mining Meets Water - Conflicts and Solutions: Proceedings : IMWA 2016 in Leipzig, 772--779. TU Bergakademie, Freiberg.
Zimmermann, A., Voss, S., Metzger, J., Hildebrandt, A. & Zimmermann, B. (2016): Capturing heterogeneity: The role of a study area’s extent for estimating mean throughfall. In: Journal of Hydrology, 542: 781--789.
Voss, S., Zimmermann, B. & Zimmermann, A. (2016): Detecting spatial structures in throughfall data: The effect of extent, sample size, sampling design, and variogram estimation method. In: Journal of Hydrology, 540: 527--537.
Zimmermann, A. & Zimmermann, B. (2014): Requirements for throughfall monitoring: The roles of temporal scale and canopy complexity. In: Agricultural and Forest Meteorology, 189-190: 125--139.
Zimmermann, B., Zimmermann, A., Turner, B., Francke, T. & Elsenbeer, H. (2014): Connectivity of overland flow by drainage network expansion in a rainforest catchment. In: Water Resources Research, 50: 1457--1473.
Hassler, S., Lark, R., Zimmermann, B. & Elsenbeer, H. (2014): Which sampling design to monitor saturated hydraulic conductivity?: Efficiency of rotational stratified sampling. In: European Journal of Soil Science, 65: 792--802.
Zimmermann, B., Zimmermann, A., Scheckenbach, H., Schmid, T., Hall, J. & Breugel, M. (2013): Changes in rainfall interception along a secondary forest succession gradient in lowland Panama. In: Hydrology and Earth System Sciences, 17: 4659--4670.
Schinn, D., Francke, T., Elsenbeer, H. & Zimmermann, B. (2013): Uncovering patterns of near-surface saturated hydraulic conductivity in an overland flow-controlled landscape. In: Geoderma, 195-196: 1--11.
Neumann-Cosel, L., Zimmermann, B., Breugel, M. & Elsenbeer, H. (2011): Soil carbon dynamics under young tropical secondary forests on former pastures—A case study from Panama. In: Forest Ecology and Management, 261: 1625--1633.
Hassler, S., Zimmermann, B., Breugel, M., Hall, J. & Elsenbeer, H. (2011): Recovery of saturated hydraulic conductivity under secondary succession on former pasture in the humid tropics. In: Forest Ecology and Management, 261: 1634--1642.
Zimmermann, B., Papritz, A. & Elsenbeer, H. (2010): Asymmetric response to disturbance and recovery: Changes of soil permeability under forest-pasture-forest transitions. In: Geoderma, 159: 209--215.
Zimmermann, B., Zimmermann, A., Lark, R. & Elsenbeer, H. (2010): Sampling procedures for throughfall monitoring: A simulation study. In: Water Resources Research, 46: .
Zimmermann, A., Zimmermann, B. & Elsenbeer, H. (2010): Comment on “Spatial throughfall heterogeneity in a montane rain forest in Ecuador: Extent, temporal stability and drivers” by Wullaert et al. [J. Hydrol. 377 (2009) 71–79]. In: Journal of Hydrology, 395: 133--136.
Zimmermann, B., Zehe, E., Hartmann, N. & Elsenbeer, H. (2008): Analyzing spatial data: An assessment of assumptions, new methods, and uncertainty using soil hydraulic data:. In: Water Resources Research, 44: .
Zimmermann, B. & Elsenbeer, H. (2008): Spatial and temporal variability of soil saturated hydraulic conductivity in gradients of disturbance. In: Journal of Hydrology, 361: 78--95.
Zimmermann, B., Elsenbeer, H. & Moraes, J. (2006): The influence of land-use changes on soil hydraulic properties: Implications for runoff generation. In: Forest Ecology and Management, 222: 29--38.
iconsdreieckicons_linie-footer