das institut

Team

Den Kern des Forschungsinstituts für Bergbaufolgelandschaften e.V. bilden die Mitarbeiter – ein interdisziplinäres Team aus verschiedenen Studienrichtungen, die die Leidenschaft für landschaftsökologische Fragestellungen eint.

karrieremöglichkeiten

Freiwilliges ökologisches Jahr (FöJ)

Das FIB ist eine anerkannte Einsatzstelle für das Freiwillige ökologische Jahr und den Bundesfreiwilligendienst in Brandenburg unter der Trägerschaft des Landesjugendrings Brandenburg Tragerwerk e.V.  

Nähere Informationen

Betreuung während des Studiums

Eine Herzenssache ist die Qualifizierung des wissenschaftlichen Nachwuchses. Bei uns besteht deshalb die Möglichkeit, Praktika zu absolvieren. In Zusammenarbeit mit den Hochschulen betreuen wir auch Bachelor-, Master- oder Doktorarbeiten in den verschiedenen grünen Studiengängen.

Mehr erfahren

Stellen-Ausschreibungen

Die Natur liegt Ihnen am Herzen und Sie sind natürlich auf der Suche nach einer neuen Herausforderung? Dann sind Sie hier bei uns richtig. Schauen Sie in unsere Stellenangebote, eventuell ist das Passende für Sie dabei.

Stellenangebote

Aufgaben und Leitbild

Das im Jahr 1992 gegründete Forschungsinstitut für Bergbaufolgelandschaften e.V. (FIB) in Finsterwalde beschäftigt sich mit den durch Rohstoffgewinnung geschädigten Landschaften, insbesondere im Lausitzer Braunkohlenrevier. Dafür erarbeiten wir Sanierungslösungen, mit den thematischen Schwerpunkten: Land- und forstwirtschaftliche Rekultivierung, Gewässerökologie sowie Landschaftsentwicklung und Naturschutz.

Einrichtungen des Forschungsinstituts

Für eine moderne und zielführende Forschung verfügen wir über angepasste Einrichtungen, von Gewächshaus über Labor zu Wassertechnikum. Eine  Vorstellung aller Einrichtungen findet sich unter dem nachfolgenden Link.

Zusammenarbeit

Das FIB e.V. kooperiert mit namhaften Forschungseinrichtungen, zahlreichen Hochschulen und Praxispartnern. Aber auch Landesbetriebe, Fachverbände, Gebietskörperschaften und Planungsregionen speisen ihr Wissen und definieren Forschungsaufgaben. Angesichts der globalen Herausforderungen engagieren wir uns weltweit, unter anderem zur Bergbausanierung in China oder bei der umweltfreundlichen Erzeugung von Biokraftstoffen.

Geschichte

Die Lösung anwendungsbezogener Fragestellungen in Bergbaufolgelandschaften und weiteren durch menschliche Eingriffe gestörten Landschaftsräumen bedarf eines breiten Fachwissens von Erfahrungsträgern. Das FIB e.V. kann am Forschungsstandort Finsterwalde mit seinen Versuchsstationen Lysimeteranlage Grünewalde, Drößig und Welzow-Süd auf eine nunmehr 60-jährige Tradition und anerkannte wissenschaftliche Exzellenz zurückblicken.

icons_linie-footer iconsdreieck