KoMoNa Verbundvorhaben: Bürgerforschung zum Landschaftswandel im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft (NP NLH) – FKZ: 67KMN017B „LassWissen“

Laufzeit 01.05.2022 - 28.02.2025
Projektleitung Dirk Knoche
Bearbeitung Christian Lange,
Themengebiet Bürgerforschung,
Schlagwörter Bildung für Nachhaltige Entwicklung, Landschaftswandel, Wasserhaushalt,

LassWissen ist ein Bürger*innen-Projekt zur Landschaftsforschung im Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft. Entlang von ökologisch und kulturhistorisch bedeutsamen Orten entsteht ein Forschungspfad, an denen sich der Landschaftswandel beispielhaft zeigt und erforschen lässt. Im Mittelpunkt steht die „Wasserfrage“ − ein zentrales Thema der nachbergbaulichen Landschaftsentwicklung und von großer Bedeutung für die Zukunft. Der Bogen führt von Landnutzung bzw. Wassermanagement, tiefgreifenden Klima- und Bergbaufolgen bis hin zu einem nachhaltigen Umgang mit der kostbaren Ressource Wasser.

LassWissen ermuntert Ortsansässige und Besucher*innen des Naturparkes Niederlausitzer Heidelandschaft zur Teilnahme an der Landschaftsforschung.

LassWissen schafft Bewusstsein, gibt Denkanstöße und ist beispielgebend für die Bürgerbeteiligung in anderen Strukturwandelregionen.

LassWissen greift durch Naturverständnis und Identifikation in die Debatte zur Landzukunft ein − das Ziel muss eine „nachhaltige“ Entwicklung sein.

Das auf Aktivierung der Bevölkerung ausgerichtete Projekt umfasst die Konzeption, Realisierung und Kommunikation des Forschungspfades. Maßgeblich sind die Prinzipien zur Bildung für nachhaltige Entwicklung und Citizen Science-Qualitätskriterien. Die Ergebnispräsentation erfolgt im Besucherzentrum „erlebnisREICH Naturpark“ Schloss Doberlug-Kirchhain und am multifunktionalen Begegnungsort des Naturparkhauses Bad Liebenwerda.

Projektpartner

Förderverein Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft (FV NP NLH)